Biberist im Alter

Biberist im Alter

Mittwoch 21. September, 19.30 Uhr

Läbesgarte Biberist

Wie sieht die Gemeinde Biberist im Jahr 2030 aus? Welche Vorkehrungen müssen heute getroffen und welche Bedürfnisse gedeckt werden, um der demografischen Entwicklung gerecht zu werden?

Auf diese und andere Fragen erhalten sie eine Antwort an der Impulsveranstaltung.

Der Anlass richtet sich an alle interessierten der Gemeinde Biberist. Er ist offen für alle, welche an der Zukunft von Biberist interessiert sind.

Unsere Referenten:

Ida Boos Waldner, Geschäftsleitung Pro Senektute Solothurn

Ivo Bracher, Präsident Genossenschaft Läbesgarte und Läbespark

Sascha Gelbhaus, Läbesgarte

Podiumsdisussion mit den Referenten

sowie Barbara Flury-Steiner, als Vertreterin der betroffenen Generation

Abendspaziergang

Abendspaziergang

Mittwoch, 24. August 2022

Treffpunkt 19.00, Biberena

Wir spazieren der Emme entlang nach Derendingen und retour. Unterwegs machen wir Halt auf der neuen Plattform.

Im Anschluss lassen wir den Abend bei einem kühlen Getränk ausklingen.

Wir freuen uns auf ihre Teilnahme.

Aus Bestehendem mach Neues

Aus Bestehendem mach Neues

Generalversammlung im Papieri Areal

Parteipräsidentin Priska Gnägi konnte im Papieri Areal die Mitte Biberist zur 1. Generalversammlung unter dem neuen Namen begrüssen. Einleitend verwies sie darauf, dass wir unsere Partei auf bewährtem Fundament als Die Mitte mit starken Kräften in eine neue Zeit führen werden.

Genau wie auf dem Papieri Areal: an diesem Standort entsteht zurzeit auf Bestehendem Neues für die Zukunft unserer Gemeinde.

Michele Muccioli, Arealentwicklung Hiag AG, stellte die Entwicklungsschritte und den aktuellen Stand des Papieri Areals vor. Gegenwärtig befindet es sich in der Übergangsphase. In den letzten Jahren wurde viel gearbeitet und in die Wege geleitet. Schon nur die Demontage und der Verkauf der mächtigen Maschinen und der bisherige Planungs- und Bewilligungsprozess nahmen sehr viel Zeit in Anspruch. Herr Muccioli zeigte eindrücklich die Bedürfnisse der anzusiedelnden Firmen auf und konnte die Visionen, welche die Hiag für das Papieri Areal hat, bildhaft darstellen, Chancen und Risiken für die Gemeinde aufzeigen, aber auch die aktuellen Stolpersteine klar benennen. Anscheinend ist man sich nicht überall oder immer klar, welche Bedeutung das Projekt für die Region hat und welche Verpflichtung der Investor damit eingegangen ist.

Die Teilnehmenden trugen mit konkreten und kritischen Fragen zu einem aktiven Austausch bei. Das Fazit war klar: die Zukunft des Areals ist aufgegleist, nun müssen wir alles daransetzen, dass sie auch verwirklicht wird. Wir freuen uns daher, dass in nächster Zukunft ein Teil des Areals geöffnet und belebt wird.

Mit grossem Applaus verdankten die Anwesenden das Referat. Erfreuliches konnte der Kassier Stefan Zosso berichten. Trotz Wahljahr konnte er einen positiven Jahresabschluss 2021 bekannt geben. Herausfordernd ist die Entwicklung der Gönnerbeiträge. Die Revisoren Alex Tüscher und Regina Vogt empfahlen die vorliegende Rechnung zur Genehmigung. Dieser Empfehlung kamen die Anwesenden umgehend nach.

Parteipräsidentin Priska Gnägi konnte den speditiv geführten statutarischen Teil der Generalversammlung nach einer Stunde schliessen. Die in Bezug auf die Zukunft Biberists optimistisch gestimmten Teilnehmer liessen die Versammlung mit einem Apéro im ehrwürdigen Verwaltungsgebäude der Papieri bei angeregten Gesprächen ausklingen.

Generalversammlung 28.04.2022

Generalversammlung 28.04.2022

Am 28.04.2022 findet die Generalversammlung im Verwaltungsgebäude der ehemaligen Papieri statt.

Unsere diesjährige Generalversammlung läuft wie folgt ab:

In einem ersten, öffentlichen Teil, zu dem alle herzlich eingeladen sind, stellt Michele Muccioli von der HIAG AG den aktuellen Stand der Arealentwicklung der Papieri vor. Wir erfahren aus erster Hand, was zurzeit auf dem Areal geschieht und welches die nächsten Schritte sein werden, und können fragen, was wir schon lange wissen wollten.

Im zweiten Teil widmen wir uns den ordentlichen Traktanden der Generalversammlung und dem anschliessenden Imbiss.